Dr. Steve Hosea spricht über die positiven Wirkungen von Sheng Zhen Gong,
und wie es vorteilhaft in das moderne medizinische Umfeld integriert werden kann.
(Video in englischer Sprache)

 Weitere Erfahrungsberichte:

" Nach einem gesundheitlichen Tiefschlag im Jahr 2011 war ich auf der Suche nach einer ausgleichenden Bewegungsform, die mir mehr Energie aber auch innere Ruhe geben konnte. Dabei bin ich auf Sheng Zhen Gong gestoßen.
Seither praktiziere ich fast täglich dieses Qigong und kann berichten, dass sich meine massiven Verspannungen im Bereich der Halswirbelsäule sowie der Brustwirbelsäule fast aufgelöst haben. Auch die Beweglichkeit des oberen Bewegungsapparates hat sich wesentlich verbessert.
Durch mein konsequentes Üben und die daraus entstandene Leidenschaft dafür, kann ich nun auch den Qifluss wahrnehmen, von dem immer wieder die Rede ist – das ist für mich wirklich einzigartig!!"
Connie Oberreßl, Kumberg

 "Meine bisher tiefste Sheng Zhen-Erfahrung erlebte ich bei einem Meditations-Retreat mit Li Jing in Graz. Durch die intensive Meditation "Union of Three Hearts"erfuhr ich, wie es sich anfühlt, mit allem und jedem verbunden zu sein, ein Teil des großen Ganzen zu sein und das große Ganze gleichzeitig auch in mir zu spüren. Mir war nicht bewusst, dass ich diese Verbindung anscheinend schon lange verloren hatte. Durch die Meditation konnte ich diese Verbindung wieder erfahren. Ein wunderbares Erlebnis!"
Claudia Praschk, Gratwein-Straßengel

"
Heart Mind as One" war die erste Form aus dem Sheng Zhen Gong, die ich kennenlernen durfte. Die Übungen dieser Bewegungsform lehrten mich, Ängste und Sorgen loszulassen. Auch heute nach fast 7 Jahren, ist das ein wesentlicher Punkt, warum ich dieses Qigong immer noch praktiziere. Seither habe ich auch eine bessere Körperwahrnehmung und meine Körperhaltung hat sich verbessert. Meine inneren Organe werden vor allem durch die Übungen des "Healing Gong" massiert, gestärkt und gereinigt, was meinem Energiehaushalt zugute kommt. Im Besonderen genieße ich dieses Qigong in der Gruppe. Das gemeinsame Üben verbindet, stärkt und macht gute Laune! Dafür bin ich sehr dankbar!"
Elisabeth Seidler, St. Radegund